Brüste kriegen.
Lesung mit Sarah Diehl.

Montag, 01.11.2010 | 19:00 Uhr | IBZ Bielefeld | Teutoburger Straße 106

Wie werden Kinder eigentlich zu Frauen? Wie lernen Mädchen mit körperlichen Veränderungen, die sich nie von selbst verstehen, sondern immer auch bestimmten Bedeutungen unterworfen sind, umzugehen? Wie eignen sie sich einen weiblichen Habitus an, also ein alles andere als beliebiges Repertoire an Denk-, Gefühls-, Verhaltens- und Wissensformen, um gesellschaftlich als Frau akzeptiert zu werden? Welchen Normalitäten stehen sie gegenüber?

„Brüste kriegen“ versammelt die Geschichten von knapp dreißig Autor_innen. Dabei reicht die Spannweite von skurril (Francoise Cactus) über sachlich (Käthe Kruse interviewt die beiden Teenager Camilla und Edda) oder informativ (Sarah Diehls Gespräch mit Asili Barre-Dirie und Fana Asefaw) bis zu finsteren Reinheitsfantasien (Avi Pitchon). Zeichnungen gibt’s unter anderem von Kevin Blechdom, Angie Reed und Stu Mead.

Neben den genannten Autor_innen kommen Maroula Blades, Annette Berr, Tanja Dückers, Tatjana Doll, Sonja Eismann, Katrin Funke, Kerstin Grether, Monika Großerüschkamp, Phoebe Gloeckner, Annette Lory, Andrea Losch, Christian Morin, Peggy Parnass, Peaches, Tine Plesch, Ziska Riemann, Ulrike Schuff, Sieres, Ingrid Strobl, Maria Voigt und Allison Williams zu Wort.

Die Herausgeberin Sarah Diehl lebt als Filmemacherin, Journalistin und Autorin in Berlin. Seit fünf Jahren beschäftigt sie sich insbesondere mit internationalen reproduktiven Rechten von Frauen. Momentan arbeitet sie an einem neuen Dokumentarfilm zum Thema – und an ihrem ersten Roman.

„Brüste kriegen“ ist kein Kompendium von Betroffenheitsliteratur, sondern schickt überwiegend unverkrampfte Blicke inzwischen erwachsener Menschen zurück in eine Zeit, in der die Kindheit ihr Ende gefunden hat und damit das luxuriöse Recht, „noch nichts mit dem Normalfall zu tun haben zu wollen“ (Sarah Diehl).
Hans Plesch / Zores auf Radio Z

Verschenkt es zahlreich und ausgiebig!
Birgit Binder / Spex

Eine erkenntnisreiche Lektüre!
www.frauenzimmer.at

Zurück zur Veranstaltungsübersicht